Theatergruppe übergab 800 Euro für Sozialfonds der Gemeinde


Vor der Gemeinderatssitzung am Dienstag erwartete Bürgermeister Hans Thiel in seinem Büro eine besondere Überraschung. Markus Heller, Gemeinderat Stefan Walig, Rita Murr, Gemeinderat Johannes Heitzer sowie Luzia und Emma Gröschl überreichten ihm die stolze Spendensumme in Höhe von 800 Euro für Menschen aus dem Gemeindebereich Barbing, die nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Die beachtliche Summe war bei einem bunten Abend zusammen gekommen, bei der sich nicht nur die Theatergruppe sondern viele weitere Akteure ein Stelldichein gaben. Selbst die „Little-Lollypops“ waren damals mit von der Partie.

Unter dem Motto „Sarching Live – aufgspuit mit Witz, Gesang, Tanz, Sketch und Musik“ lud die Theatergruppe Sarching Ende November in das Haus der Vereine in Sarching und landete damit einen echten „Kracher“. Doch an diesem Abend war nicht nur die Theatergruppe die Stars auf der Bühne, sondern es wurden viele weitere Sarchinger mobilisiert, die sich an diesem Abend vor, auf und hinter der Bühne engagierten, erinnerten Stefan Walig und Markus Heller. Mit ihren vielfältigen Darbietungen zündeten sie ein wahres tänzerisches, komödiantisches und musikalisches Feuerwerk, das den vielen Besuchern in bester Erinnerung bleiben wird. Die zahlreichen Gäste im vollbesetzten Haus der Vereine waren restlos begeistert. Schon im Vorfeld stand fest, dass der Reinerlös gespendet wird. Im Ensemble und mit den Akteuren wurde abgesprochen, dass das Geld in der Gemeinde bleiben soll, um hilfsbedürftige Familien aus dem Gemeindebereich zu unterstützen. Zusammengekommen war die mehr als anerkennungsvolle Summe von 950 Euro. 150 Euro werden für die Heizkosten im Haus der Vereine verwendet, das von den Sarchinger Vereinen selbst unterhalten wird. Am Dienstag vor Beginn der Gemeinderatssitzung übergaben nun Markus Heller, Gemeinderat Stefan Walig, Rita Murr, Gemeinderat Johannes Heitzer sowie Luzia und Emma Gröschl, stellvertretend für alle die an diesem Abend mitgemacht haben, an Bürgermeister Hans Thiel die stattliche Summe von 800 Euro für den Sozialfonds der Gemeinde zu übergeben. „Wir wissen es gibt genügend sozial schwache Familien im Gemeindegebiet. Du weisst wo es gut angelegt ist“, meinte Gemeinderat Stefan Walig, als er die stolze Summe an den Rathauschef übergab. Dies sei die größte Einzelspende, die man in diesem Jahr bekommen habe. „Ein herzliches Vergelt’s Gott. Das Geld kommt gerade zur rechten Zeit“, so das Gemeindeoberhaupt, der erzählte dass er mit einem kleinen Teil der Summe einer alleinerziehenden Mutter helfen möchte, um deren ausstehende Stromrechnung zu begleichen. Sonst würde der Mutter womöglich über Weihnachten der Strom abgedreht. „Man möchte es nicht glauben, aber wir haben einige Familien im Gemeindegebiet, die am Rande des Existenzminimums leben müssen“. Zur Not kommt oftmals auch noch die Scham. Gerade einige Alleinerziehenden trifft es oftmals besonders hart. „Die Kinder können nichts dafür. Gerade in solchen Fällen, möchte man unbürokratisch helfen“, so Bürgermeister Hans Thiel, der betonte, dass es ihn mit Stolz und Freude erfülle, wenn Gesellschaft so funktioniere und auch an die gedacht werde, denen es nicht so gut geht.

©Christine Kroschinski

Stellvertretend für alle Akteure die bei „Sarching live“ mitwirkten übergaben Markus Heller, Johannes Heitzer, Rita Murr, Stefan Walig und Luzia Gröschl mit Tochter Emma (von links) an Bürgermeister Hans Thiel 800 Euro für hilfsbedürftige Familien aus der Gemeinde

Stellvertretend für alle Akteure die bei „Sarching live“ mitwirkten übergaben Markus Heller, Johannes Heitzer, Rita Murr, Stefan Walig und Luzia Gröschl mit Tochter Emma (von links) an Bürgermeister Hans Thiel 800 Euro für hilfsbedürftige Familien aus der Gemeinde